Entscheidung um den Aufstieg vertagt

Das Wasserball-Team Austria verliert das zweite Gruppenspiel beim EM-Qualifikationsturnier in Prag gegen Gastgeber Tschechien 10:11.

Es war das Spiel der vergebenen Chancen für Österreich. Alleine in den letzten Minuten scheiterte Österreichs Nationalteam dreimal und muss sich unglücklich knapp geschlagen geben. Damit wird das Turnier am letzten Tag entschieden. Österreich trifft auf die Schweiz, Gastgeber Tschechien auf Bulgarien. Nur bei einem Sieg gegen die Eidgenossen kann Österreich den Aufstieg noch aus eigener Kraft schaffen.

In der Entscheidung zählt die direkte Begegnung vor der Tordifferenz. Die beiden besten Teams des Turniers in Prag qualifizieren sich für die zweite Qualifikationsrunde im Oktober. Der Gruppensieger trifft in Polen auf die Heimmannschaft, Israel und Weißrussland. Der Gruppenzweite in Portugal auf die Gastgeber, Litauen und Ukraine. Das große Ziel des Wasserball-Teams Austria unter dem neuen Head-Coach Barnabas Steinmetz bleibt die EM 2018 in Barcelona.

Ergebnisse und Programm im Swimming Pool Complex in Prag:

Freitag, 17. März:
BUL - AUT      7:16
CZE - SUI       7:8

Samstag, 18. März:
SUI - BUL      12:7
CZE - AUT     11:10

Sonntag, 19. März:
09:30 – 10:45 : SUI - AUT     
11:30 – 12:45 : CZE – BUL   

Tabelle:           Punkte Spiele  Tore
Schweiz          6          2          +6
Tschechien      3          2          0
Österreich       3          2          +8
Bulgarien         0          2          -14