News Artikel Schwimmen

Auböck unterbietet österreichischen Langzeit-Rekord

Felix Auböck präsentiert sich in den USA weiter in Topform und setzt über 800 m Freistil eine neue Österreichische Bestmarke.

Nach seinen Top-Platzierungen bei den NCAA Championships und den Auszeichnungen zum Big Ten Schwimmer 2017 und "Freshman des Jahres" der University of Michigan setzte Felix Auböck am Donnerstag eine weitere Bestmarke. Mit 7:55,86 gewann der Niederösterreicher beim Atlanta PSS den 800 m Freistil Bewerb ganz klar und stellt einen neuen Österreichischen Rekord auf.

Auböck verbesserte bei seinem Sieg die acht Jahr alte Bestmarke von Florian Janistyn aus dem Jahr 2009 um 11 Hundertstel Sekunden und seine persönliche Bestzeit vom April 2015 um 1,47 Sekunden. Platz zwei ging an Zane Grothe (8:01,94), Platz drei an  Clark Smith (8:02,34), gegen den er bei den NCAA Championships 2017 im schnellsten 1.650 Yards Rennen der US-College-Meisterschaften ganz knapp das Nachsehen hatte.

Wenn Auböck seine derzeitige Form konservieren kann, darf man von ihm auch bei den Weltmeisterschaften im Juli in Budapest einiges erhoffen. Mit seiner Siegerzeit über die 800 m liegt Auböck in der Weltrangliste der Saison 2016/17 auf Platz 9. In den USA zählt der US-Student mittlerweile bei den Schwimm-Event sowohl über 400 m als auch über 800 m und 1.500 m zu den Mitfavoriten.

800m Freistil Ergebnis:
1    Felix Auboeck, Club Wolverine, 7:55.86
2    Zane Grothe, Badger, 8:01.94
3    Clark Smith, Texas, 8:02.34
4    Marcelo Acosta, Unattached, 8:06.73
5    Poul Zellmann, Germany, 8:09.09
6    PJ Ransford, Club Wolverine, 8:11.85
7    Trey Freeman, Baylor, 8:13.46
8    Franco Lupoli, Azura Florida, 8:14.83