News Artikel Schwimmen

FINA Weltcup neu organisiert

FINA Weltcup NEU - künftig mit sieben Austragungsorten und insgesamt 2,5 Millionen US-Dollar Preisgeld

Anlässlich der 30. Auflage des Schwimm-Weltcups, der 1979 ins Leben gerufen wurde, hat die FINA die Serie neu organisiert und die Daten, Gastgeber und das überarbeitete Format bekannt zu geben. Ab 2018 wird der Weltcup in sieben Austragungsorten stattfinden mit Meetings in 25m als auch in 50m Becken. Hauptziel ist es, die Teilnehmerzahl zu erhöhen. Insgesamt wird ein Preisgeld von 2,5 Millionen US-Dollar vergeben, gleich verteilt auf Damen und Herren.

Der Weltcup wird in drei Abschnitten im Mittleren Osten, Europa und Asien stattfinden und startet von 7.-9. September in Kazan, dem Gastgeber der FINA-WM 2015. Eine Woche später vom 13.-15. September macht der neue Weltcup Station in Doha, dem Austragungsort der FINA-WM 2014. Beide Weltcupveranstaltungen werden in einem 50-m Becken mit 32 Einzelbewerben und zwei Staffeln ausgetragen.

Der zweite Abschnitt wird mit zwei Weltcup-Meetings in Europa auf 25-m-Bahnen abgewickelt. Vom 28.-30.September in Eindhoven, vom 4.-6. Oktober steht Budapest auf dem Programm, WM-Ausrichter 2017. Danach wechselt der Weltcup nach Asien zum dritten Abschnitt auf 25-m-Bahnen in Peking (2.-4. November), Tokio (9.-11. November) und Singapur (15.-17. November).

Die Abschnitte zwei und drei haben im Gegensatz zum ersten Teil mit 32 jeweils 34 Einzelbewerbe und 2 Staffeln. Alle Wettkämpfe erstrecken sind über drei Tage. Die Teilnehmer dürfen jeweils eine unbegrenzte Anzahl von Einzelbewerben schwimmen wobei nur die besten 3 Ergebnisse der einzelnen Weltcupstationen in die Gesamtwertung kommen.

Alle Weltcup-Bewerbe werden LIVE auf FINAtv gezeigt.