Rekordstarterfeld bei Nachwuchsmeisterschaften

Bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften der Schwimmer gab es am Wochenende ein Rekordstarterfeld und zwei Ö-Jugend-Rekorde.

GEPA

GEPA

GEPA

GEPA

GEPA

GEPA

GEPA

GEPA

Der Schwimmsport in Österreich boomt. Bei den Nachwuchsmeisterschaften gab es am Wochenende in der Grazer Auster mit 1.600 Starts ein Rekordteilnehmerfeld und eine Vielzahl von Spitzenergebnissen mit zwei Ö-Jugend-Rekorden der Damen-Staffeln von SVS-Schwimmen über 4x50 m Lagen und 4x50 m Freistil.

Laura Kurzewski (Jahrgang 2005), Alberta Gaba (2004), Fabienne Pavlik (2004) und Sina Renner (2006) verbesserten den Ö-Rekord über 4x50m Lagen auf 2:02,02 und über 4x50m Freistil auf 1:49,38. Erfolgreichster Verein war der SV-Simmering mit 59 Medaillen (20 Gold/22 Silber/17 Bronze) vor SVS-Schwimmen mit 42 (16/16/10) und der Eisenstädter SU mit 23 (12/7/4).

Die guten Leistungen lassen auf weitere Steigerungen für die kommenden Meetings hoffen. Die nächsten Wettkämpfe sind die Multi-Nations in Graz und Chursee (Schweiz), wo es auch um Limits für die EYOF und Junioren-EM geht. In sechs Wochen trifft sich dann die österreichische Elite wieder in Graz beim ATUS Ströck Meeting.

Medaillenstatistik Nachwuchsmeisterschaften